Dienstag, 30. September 2014

Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro

Komponistin Milica Djordjević erhält Belmont-Preis für zeitgenössische Musik

Die serbische Komponistin Milica Djordjević wird im kommenden Jahr mit dem Belmont-Preis für zeitgenössische Musik ausgezeichnet. Der Preis in Höhe von 20.000 Euro wird im Juli 2015 verliehen. Die Forberg-Schneider-Stiftung erklärte in der Begründung, dass mit der Preisträgerin eine der interessantesten Komponistinnen der jüngeren Generation a... [weiter]


Weitere Klassik-News:

blättern

Zum Nachrichten-Archiv

Wer macht wo Karriere?

blättern

Alle Karrieremeldungen...

Details zu Furrer, Beat: Wüstenbuch

Furrer, Beat: Wüstenbuch

Faszinierendes Musiktheater

Es ist einerseits bedauerlich, andererseits aber angesichts der Kosten-Nutzen-Rechnung in Bezug auf neue Produktion auch verständlich, dass zeitgenössische Musiktheaterarbeiten eher selten als DVD-Mitschnitt auf den Markt gebracht werden. Das Wiener Label Kairos hat seinen Schwerpunkt mit entsprechenden Arbeiten des Komponisten Beat Fu... [weiter]


Weitere aktuelle CD- und DVD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Bruckners Zweite als Ensemblemusik: Bruckners Zweite in einer Bearbeitung für Ensemble: mehr Licht als Schatten. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 30.09.2014)
  • Zur Plattenkritik... Fernöstliche Romantik: Diese Aufnahme japanischer Kunstlieder begeistert mit eindrucksvoll interpretierten musikalischen Stimmungsbildern und einer einzigartigen stilistischen Vermischung europäischer und japanischer Musik. Weiter...
    (Johanna Schubert, 29.09.2014)
  • Zur Plattenkritik... Kein Viola-Konzert für Nonkonformisten: Das Bratschenkonzert von Wilhelm Georg Berger sitzt stilistisch zwischen den Stühlen und gibt sich allzu wohlgefällig. Die kantige Vierte Sinfonie ist da aus anderem Holz geschnitzt. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 29.09.2014)
blättern

Alle Plattenkritiken...

Giacomo Puccini

'Madama Butterfly' in Würzburg

Das war Spitze!

'Madama Butterfly' wurde von Giacomo Puccini als seine empfindungsreichste Oper, die er je geschrieben habe, bezeichnet. Er sollte Recht behalten, wenngleich die Uraufführung im Jahr 1904 in der Mailänder Scala ein Fiasko war. Nun ja, das Publikum konnte wohl damals mit dem exotischen Stoff nichts anfangen, wenngleich damals wie heute ... [weiter]


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...

Anette Maiburg

Anette Maiburg, Querflötistin und Künstlerische Leiterin des Niederrhein Musikfestivals, über das zehnjährige Jubiläum des Musikfestes

"Ich hole mir die Welt an den Niederrhein"

2014 feiert das Niederrhein Musikfestival sein zehntes Jubiläum. Vom 24. August bis zum 26. Oktober wird das Musikfest klassische Töne und die musikalische Vielfalt verschiedenster Länder und Kontinente an den Niederrhein bringen. Nach dem Erfolg eines fr... [weiter]


Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Details zu Dieter Otto B-Horn mit F-Ventil

Dieter Otto B-Horn mit F-Ventil

Angeboten wird ein hochwertiges B-Horn mit F-Naturtonventil (Daumenventil). Messing lackiert, abschraubbarer Schallbecher, Goldmessing Mundrohr. Flachkoffer. Handgefertigt von Dieter Otto. Sehr schöner Klang, Intonation einwandfrei. Sehr leicht (ca. 2150g). Wenige Jahre gespielt - technisch prima Zustand. 1950,- € (Neupreis ca. 4700 €) Weitere... Weiter...


Weitere Kleinanzeigen:

blättern

Alle Kleinanzeigen...

Ignacio Saraga

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (9/2014) herunterladen (2359 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2014) herunterladen (2702 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Bruckner: Symphony No. 5 in B flat major - I. Adagio - Allegro

Radio starten

CD kaufen


Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Paolo Carignani im Portrait "Bei Verdi kann man den Bühnenstaub riechen"
Von der Rockorgel in den Orchestergraben - das Feuer des italienischen Dirigenten Paolo Carignani lodert auf verschiedenen Gebieten

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Seite empfehlen