Freitag, 20. Januar 2017

4.000 Violinen und weitere Instrumente fielen Flammen zum Opfer

Brand zerstört rumänische Instrumentenfabrik

Bei einem Brand in einer Instrumentenfabrik im rumänischen Reghin ist erheblicher Schaden entstanden. Zerstört wurden bei dem Feuer über 4.000 Violinen sowie weitere Instrumente. Laut rumänischen Medienberichten sei der Schaden auf knapp 250.000 Euro zu schätzen. Auslöser des Brands war ein Kurzschluss. Das Feuer erfas... [weiter]


Weitere Klassik-News:

blättern

Zum Nachrichten-Archiv

Wer macht wo Karriere?

blättern

Alle Karrieremeldungen...

Details zu Mozart, Wolfgang Amadeus: Idomeneo

Mozart, Wolfgang Amadeus: Idomeneo

Historisch interessant

Wolfgang Amadé Mozarts für München geschaffene Oper 'Idomeneo' gehört lange Zeit zu den wahren Sorgenkindern der Mozart-Rezeption. Das Werk hatte eine eigentümliche Stellung, da es auf der einen Seite stets hochgelobt worden ist, auf der anderen Seite aber als nahezu nicht aufführbar galt. Es handelt sich ... [weiter]


Weitere aktuelle CD- und DVD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Festival-Impressionen: Elektrisierende Live-Mitschnitte des Festivals Spannungen mit Streichquartetten von Giuseppe Verdi und Antonín Dvořák. Weiter...
    (Yvonne Rohling, 20.01.2017)
  • Zur Plattenkritik... Klänge aus dem Elbenwald: Der isländische Nationalkomponist Jon Leifs war, wenn überhaupt, bislang eher mit großformatigen Werken bekannt. Hier werden kammermusikalische Werke vorgestellt. Teilweise warten auch sie mit aparten Klangeffekten auf. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 19.01.2017)
  • Zur Plattenkritik... Unerwartete Kombination: Hérolds 'Le Pré aux Clercs' liegt nun endlich auf Tonträger vor. Die Edition ist vorbildlich, die musikalische Umsetzung lässt kaum Wünsche offen. Die Veröffentlichung leuchtet einen musikgeschichtlichen Bereich aus, der noh viel zu wenig bekannt ist. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 19.01.2017)
blättern

Alle Plattenkritiken...

Das London Philharmonic in Stuttgart

Souveräne Interaktion

Vladimir Jurowski, Copyright: Sheila Rock

Vladimir Jurowski, © Sheila Rock

Gewissermaßen zum "Inventar" der Stuttgarter Reihe "Meisterkonzerte" gehört das London Philharmonic Orchestra, das nun in diesem Rahmen wieder im Beethovensaal der Liederhalle zu Gast war. Unter Leitung seines inzwischen seit beinahe zehn Jahren amtierenden (und vor der Rückkehr nach Berlin stehenden) Chefs Vladimir Jurowski stand zunächst Glinkas 'Walzer-Fantasie' h-Moll auf dem Programm. Bereits darin kam die agogische Flexibilität des Klangkörpers zum Tragen. Mit viel Elan und Binnenspannung formte er elegant geschwungene, luftige und von sattem Streicher-Timbre geprägte Me... [weiter]


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...

Julian Prégardien

Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

"Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"

Nur selten macht man sich bewusst, dass auch Musikwerke so etwas wie eine Biographie haben: Sie wurden komponiert, in der Regel zugeschnitten auf die gängige Praxis ihrer Entstehungszeit, und entfalteten in ihrer Aufführungsgeschichte ab diesem Zeitpunkt ... [weiter]


Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Flöte+Klarinette für Bläsertrio gesucht

Details zu Flöte+Klarinette für Bläsertrio gesucht

Ich spiele seit meiner Schulzeit Fagott und habe lange Jahre in einem Bläsertrio gespielt. Leider sind Fötist und Klarinettist beruflich weit weg gezogen, so dass unser Trio seit einigen Jahren verwaist ist. Ich würde gerne wieder 1 bis 2 mal im Monat Trios spielen. Musikzimmer, in dem man zu jeder Tages- und Nachtzeit ungestört spielen kann, ist v... Weiter...


Weitere Kleinanzeigen:

blättern

Alle Kleinanzeigen...

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Krommer: Sinfonie Nr. 3 D-Dur op. 62 - Adagio - Allegro assai

CD kaufen


Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Winfried Rademacher im Portrait "In jedem Ton schwingt der Mensch mit, der ihn produziert"
Winfried Rademacher sucht als Geiger auch gerne Kostbares auf Nebenwegen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links