Donnerstag, 25. August 2016

Preisverleihung findet im Rahmen eines Konzerts Anfang Oktober statt

Brucknerhaus verleiht Ehrenring an Dirigent Jiří Bělohlávek

Jiri Belohlavek, Copyright: Petra Hajska

Jiri Belohlavek, © Petra Hajska

Der tschechische Dirigent Jiří Bělohlávek erhält in diesem Jahr den Ehrenring des Brucknerhauses Linz. Bělohlávek feierte 1979 seinen Einstand beim Brucknerfest, in diesem Jahr tritt er zum fünften Mal in Linz auf. "Es ist uns eine große Ehre, die neuen Impulse im Austausch mit Tschechien und... [weiter]


Weitere Klassik-News:

blättern

Zum Nachrichten-Archiv

Wer macht wo Karriere?

blättern

Alle Karrieremeldungen...

Details zu Granada 1013-1526: Werke von Bouhassoun, Elmaleh und Maloumi

Granada 1013-1526: Werke von Bouhassoun, Elmaleh und Maloumi

Nebeneinander

Das von 1013 bis 1502 bestehende Königreich Granada musikalisch zu proträtieren als eines der zentralen Symbole des spanischen Mittelalters, das vom steten Wechsel der Herrschaften, der Kulturen, der Religionen geprägt war, auch von zahllosen Übergängen des einen in das andere – das ist für den katalanischen G... [weiter]


Weitere aktuelle CD- und DVD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Zeitgenössische Improvisationskunst: Gemeinsam mit dem Ratchet Orchestra aus Montreal legt der Composer-Performer Malcolm Goldstein eine spannende und abwechslungsreiche CD vor. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 25.08.2016)
  • Zur Plattenkritik... Aufwühlend und verstörend: Mit schonungsloser Härte und einer bemerkenswerten emotionalen Tiefe präsentiert das finnische Streichquartett Meta4 eine Interpretation der Streichquartette Schostakowitschs, die dem Zuhörer nicht selten das Blut in den Adern gefrieren lässt. Weiter...
    (Dr. Uta Schmidt, 24.08.2016)
  • Zur Plattenkritik... Anspruchsvoll ansprechend: Das Minguet Quartett begibt sich tief hinein in die Texturen von York Höllers Streichquartetten und erfüllt diese mit lebendigem Ausdruck. Eine Platte mit Suchtpotential, und das will bei zeitgenössischer Musik wirklich etwas heißen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.08.2016)
blättern

Alle Plattenkritiken...

Eschenbach dirigiert Bruckner

Nordlichter

Innenansicht Laeiszhalle Hamburg, Copyright: Michael Ruff

Innenansicht Laeiszhalle Hamburg, © Michael Ruff

Trotz des traditionell spätherbstlichen Hamburger Sommers gibt es im August nicht viele Möglichkeiten, Anton Bruckners Neunte Sinfonie in d-Moll zu hören. Und wenn dann noch ein internationales Projektorchester aus jungen Musikern wie das Schleswig-Holstein Festival Orchester unter Leitung des ausgewiesenen Bruckner-Dirigenten Christoph Eschenbach zu hören ist, ist eine volle Laeiszhalle garantiert. Eschenbach kombiniert Bruckner gerne mit Werken der Wiener Klassik. Und so war es auch dieses Mal. Dass es sich bei Joseph Haydns Sinfonie D-Dur Hob. I:104 ebenfalls um eine letzte Sinfonie handelt, auch noch in der Dur-Tona... [weiter]


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...

 Ensemble Armoniosa

Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

"Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"

Das Ensemble Armoniosa wurde 2012 im italienischen Asti gegründet. Francesco Cerrato ist Sologeiger und Leiter des Ensembles, das sich der Historischen Aufführungspraxis verschrieben hat. Sein Bruder Stefano spielt das Solocello im Ensemble. Im Generalbas... [weiter]


Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Ibach-Flügel von privat zu verkaufen

Details zu Ibach-Flügel von privat zu verkaufen

Marke Ibach Baujahr ca. 1964 / 1965 - Listennummer 109455 Länge: 185 cm. Wurde im Jahr 2007 technisch generalüberholt mit neuer Besaitung, komplett neuer Mechanik und neuer Kunststoff-Tastatur. Sehr gutes Arbeitsinstrument. Voluminöser aber weicher Klang. ... Weiter...


Weitere Kleinanzeigen:

blättern

Alle Kleinanzeigen...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2016) herunterladen (2889 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jan van Gilse: Eine Lebensmesse. Oratorium nach Richard Dehmel - Vorspiel. Sehr langsam

CD kaufen


Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Gabriele Leporatti im Portrait "Ich kann Scarlatti nicht anrufen!"
Der Pianist Gabriele Leporatti über sein eigenes Label, seine neueste CD, historische Aufführungspraxis und die deutsche Romantik

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links