> Stellenangebote
Samstag, 30. Juli 2016

Foto: Magann, fotolia.com

Perspektiven

Praktika bei klassik.com


Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten, verschiedenste Formate (Audio, Video, Bild, Text) miteinander zu kombinieren und eine große Leserschaft auf unterschiedlichsten Wegen zu erreichen. Damit ist es zweifellos auch für die Kreativbranche das Medium der Zukunft.

Ein musikjournalistisches Praktikum in der Redaktion unseres führenden Online-Magazin klassik.com bietet interessierten Studenten und Studentinnen die Möglichkeit, wertvolle Praxiserfahrungen in der boomenden Internetbranche und dem modernen Musikjournalismus zu sammeln sowie Kontakte in den Musik- und Kulturbereich zu Veranstaltern, Plattenfirmen, Agenturen und Künstlern zu knüpfen.

Wir bieten eine flache Hierarchie und die Möglichkeit, aktiv an unseren spannenden Projekten mitzuarbeiten.

Voraussetzungen für ein (Präsenz-) Praktikum bei klassik.com sind:

  • eine hohe Affinität zur klassischen Musik,
  • Interesse am Musikjournalismus,
  • die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten und abstrakt zu denken,
  • die Bereitschaft, Neues zu lernen,
  • grundlegende IT- und Internet-Kenntnisse,
  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache,
  • 8-10 Wochen Zeit während des Semesters oder der Semesterferien, im Falle eines Pflichtpraktikums ist ein entsprechend längerer Zeitraum möglich

Ihre möglichen Studienfächer:

  • Musikwissenschaft
  • Germanistik
  • Publizistik
  • Theaterwissenschaften
  • Kulturwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre

Bewerbungen mit Lebenslauf, Motivation und Erwartungen sowie einem möglichen Einstiegsdatum senden Sie bitte an:

jobs (at) eMusici.com

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2016) herunterladen (2889 KByte) Class aktuell (3/2016) herunterladen (2756 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Alphons Diepenbrock: Elektra. Sinfonische Suite (1920) - Allegro agitato - Maestoso

CD kaufen


Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Gabriele Leporatti im Portrait "Ich kann Scarlatti nicht anrufen!"
Der Pianist Gabriele Leporatti über sein eigenes Label, seine neueste CD, historische Aufführungspraxis und die deutsche Romantik

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links